Trends im Frauensport

Trends im Frauensport

Voll ausgebuchter Lehrgang mit begeisterten Sportlerinnen

Im Mai veranstaltete der BLSV im Landkreis Cham für Übungsleiterinnen und Betreuerinnen in Sportvereinen sowie für sportinteressierte Frauen einen abwechslungsreichen Sporttag. Die Lehrgangsleitung hatte hierzu Gabriele Seidl Referentin für Frauensport im Landkreis Cham inne. Seidl konnte wiederum zwei sehr kompetente Referenten für diesen Lehrgang gewinnen. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte die Frauenreferentin Gabi Seidl den Vorsitzenden des BLSV im Landkreis Cham Hubert Lauerer und dessen Stellvertreter Rainer Schmid. Die BLSV Kreisvorstandschaft zeigte sich sehr erfreut über den ausgebuchten Kurs, zeigt dies doch, dass sich viele Frauen im Landkreis mit diesem Angebot angesprochen fühlen und wiederum als Multiplikatoren im Heimatverein tätig sind.

Vormittags hieß es dann mit Physiotherapeut und Übungsleiter Schmid Kare: erlebe deinen Körper mit "Hula Hoop Fitness". Hier erlebten die Teilnehmerinnen die vielfältigen modernen Möglichkeiten mit diesem schon fast historischen Sportgerät. Die Übungen trainierten die Beweglichkeit, die Koordination und die Kraft sowie sorgen sie immer wieder für Abwechslung im alltäglichen Trainingsgeschehen.

Im Anschluss daran wurde es sehr schweißtreibend mit dem Motto "Der Ball der an den Händen klebt". Normalerweise wird bei einer Trainingsstunde mit dem Ball gedribbeld, geworfen usw. Bei dieser Fortbildung klebte der kleine Ball wie von Zauberhand an den Frauen. Die Teilnehmerinnen erhielten eine interessante Trainingseinheit für Bauch, Beine, Taille und Po.

Nach einer stärkenden Mittagspause, welche der BLSV Kreis Cham sponserte, ging es in eine Theorieeinheit über. Ganzkörpertraining unter physiotherapeutischer Sicht lautete das Nachmittagsthema. Lisa Bergmann, Physiotherapeutin und Übungsleiterin, erklärte den Damen anschaulich Anatomie und Physiologie des Beckenbodenapparates und der Wirbelsäule. Dieses Wissen wurde dann in einer Outdooreinheit am Drachensee auf interessante Art und Weise umgesetzt. Hier wurden in verschiedenen Stationen rund um den fünf kilometerlangem Rundweg mit Nordic-Walking-Einheiten ein sehr sportliches Programm geboten.

Am Ende des Lehrgangs bedankte sich die Frauenreferentin Seidl bei beiden Referenten mit einem kleinen Geschenk. Den teilnehmenden Sportlerinnen sprach sie großem Respekt aus und ein sehr großes Dankeschön für das Engagement und tolle Mitarbeit während des Lehrgangs.

hubert hubert

hubert hubert

hubert hubert

Webseite durchsuchen