BLSV vor Ort

BLSV vor Ort

BLSV mit interessanten Informationen für Vereine

Infoveranstaltungsserie „BLSV vor Ort“ in drei Landkreisstädten durchgeführt

Mitte April beendete die BLSV Kreisvorstandschaft ihre aktuelle Infoveranstaltungsserie „BLSV vor Ort“, mit der man sich das Ziel setzte, wichtige und interessante Informationen rund um das Vereinsleben weiterzugeben und in eher kleinen Runden mit den Vereinen in Kontakt zu treten. Während man bereits im November in Waldmünchen loslegte, folgten kürzlich die Städte Roding und Bad Kötzting. Kreisvorsitzender Hubert Lauerer sowie sein Stellvertreter Rainer Schmid freuten sich sehr, pro Veranstaltung rund 20 bis 30 anwesende Vereinsfunktionäre aus der jeweiligen Umgebung begrüßen zu können. Nach ein paar einleitenden Worten und einem kurzen Imagefilm über den BLSV im Allgemeinen übernahm Karlheinz Sölch vom Treffpunkt Ehrenamt im Landratsamt Cham das Wort, um den Zuhörern die Sportfördermöglichkeiten des Landkreises vorstellten. Alleine die Zahlen von rund 54.000 Mitgliedern, die in 171 Sportvereinen 41 verschiedene Sportarten ausüben, und dabei von rund 4000 ehrenamtlichen Vereinsmitarbeitern organisiert werden, zeigen, welch großer Stellenwert der Sport im Landkreis Cham hat. Angefangen von der Vereinspauschaule, bei der jeder Verein pro Mitglied und vor allem anerkannter Übungsleiterlizenz finanziell gefördert wird bis hin zur Jugendförderung und Sportlerehrung gibt es noch viele weitere unterstützende Maßnahmen, die angeboten werden, wie zum Beispiel Jugendförderung und Sportplatzpflege. Mit dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Sportverein“, der jährlich an maximal fünf Vereine verliehen wird, soll auch die zukünftig immer höher werdende Bedeutung von seniorengerechten Angeboten in den Vereinen honoriert werden. Ein Erfolgsfaktor ist auch nach wie vor die vom Landkreis Cham ins Leben gerufenen Ehrenamtskarte, die engagierten Vereinsmitarbeitern verliehen wird und zu vergünstigten Eintritte in vielen Freizeitangeboten in ganz Bayern berechtigt. Wichtig für alle Angebote ist allerdings die Einhaltung der dafür vorgesehenen Einreichungsfristen von Unterlagen und Formularen. Die entsprechenden Vorlagen und viele weitere Infos können auf der Homepage des Treffpunkts Ehrenamt gefunden werden. Im Anschluss an den kurzweiligen Vortrag stellten Klaus Hernes bzw. Thomas Fink das Konzept der Beratungsoffensive vor. Dabei handelt es sich um Coaching Angebot für Vereine, das insbesondere bei den Punkten nachhaltige Vereinsführung und Gewinnung von Vorstandsposten zur Anwendung kommt. Durch Analyse der Istsituation und verschiedene Workshops mit neutralen Coaches soll somit gemeinsam eine langfristige Perspektive für den Verein erarbeitet werden. Als nächstes stellte die BLSV Kreisvorstandschaft das Jahresprogramm des BLSV im Kreis Cham vor und wies dabei auf einige interessante Veranstaltungen hin, die zur Lizenzverlängerung von Übungsleiterscheinen angerechnet werden können. Erstmals wird heuer auch ein Abendworkshop zur Einführung in die Sportversicherung angeboten. Auch von der Bayerischen Sportjugend war jeweils ein Vorstandsmitglied anwesend und informierte über das vielfältige Programmangebot der BSJ Cham, die heuer unter anderem eine außerturnusmäßige Ausbildung zum Übungsleiter C Breitensport Kinder/Jugendlichen im Landkreis anbietet. Mit der Clubassistentenausbildung im September sowie dem Kreisjugendtag mit Neuwahlen am 11. Oktober stehen zwei weitere Highlights an. Zum Ende der knapp zweistündigen Veranstaltung hatten die Teilnehmer jeweils noch die Möglichkeit, ihre Fragen in einer offenen Diskussionsrunde einzubringen oder diese im Anschluss an den offiziellen Teil direkt an die entsprechenden Referenten zu richten. Generell können sich Vereine bei Fragen rund um die Vereinsarbeit immer an den BLSV und die BSJ im Landkreis Cham oder den Treffpunkt Ehrenamt im Landratsamt Cham wenden.

 

hubert hubert

hubert hubert

Webseite durchsuchen